Du zählst!

Deutschland ist ein Land der Zahlen, der Statistiken. Alles wird empirisch untersucht und festgehalten. Über die Statistiken werden wir alle in Gruppen zusammengefasst. Es gibt 16 Mio. Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. 6. 880.000 Vegetarier, 41.865 Tschechen, 1,6 Mio. Rollstuhlfahrer und 8.200.000 Tätowierte. Doch hinter diesen ganzen Zahlen stehen immer Menschen und Schicksale. Würde auch nur einer dieser Menschen fehlen, würde der Gesellschaft etwas fehlen, denn jeder zählt und nur zusammen sind wir 82 Millionen.

“Jeder zählt!” ist eine virale Kampagne, die der Statistik ein Gesicht gibt! Durch die Kampagne sollen Vorurteile und Klischeebilder durch echte Menschen und ihre Geschichten ersetzt werden.

Unsere Website ermöglicht es, über Dein Smartphone oder direkt am Computer ein Video mit dem eigenen Statement aufzunehmen, hochzuladen und zu verbreiten. Virale Kampagne deshalb, weil wir uns vorstellen, dass sich die Videos wie ein guter Virus verbreiten und Du andere ansteckst mitzumachen. Oliver Koletzki, Roberto Blanco und Mola Adebisi sind schon dabei. Jetzt bist Du dran! Erzähl uns von Deiner Identität, Deiner Besonderheit, Deiner Geschichte! Wann machst Du Dein Statement und zeigst Dein Gesicht? Denn jeder zählt!

„Jeder zählt!“ ist Teil des Projektes “sICHtbar” das die Interaktion und den Austausch zwischen Jugendlichen unterschiedlicher ethnischer und religiöser Hintergründe fördert. Gerade Jugendliche mit Migrationshintergrund müssen oft gegen Vorurteile ankämpfen. Das Projekt möchte ihnen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Lebenswelt anders zu präsentieren. Dazu werden gezielt neue Medien eingesetzt, um die Jugendlichen zu einer aktiven, kreativen und reflektierten Nutzung zu befähigen und ihnen eine Beteiligungsmöglichkeit in der Gesellschaft zu bieten. In dem Projekt arbeiten 18frames film+medienproduktion GbR, der Starkmacher e.V. und die Landeszentrale für politische Bildung zusammen und werden gefördert durch Mittel des Europäischen Integrationsfonds sowie durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.